Teil 1: Hier kommt die ultimative Geheimformel für den erfolgreichen Start in dein Herzens-Business: Trommelwirbel… Ich wünschte es gäbe sie.

Dennoch gibt‘s ein paar Punkte, die aus meiner Sicht entscheidend dazu beitragen, dass du es schaffst, deine Business Idee zum Leben zu erwecken.

1. Mut zur Entscheidung

Du weißt, was jetzt kommt. Damit du raus aus dem theoretischen Ausmalen deiner Business Idee und rein in die konkrete Umsetzung kommst, ist eine mutige Entscheidung notwendig. Gerade wenn du mehrere Ideen hast, kann es beängstigend erscheinen, dich auf die Eine festzulegen – dennoch kommt dieser Moment zwangsläufig. Halte dir immer vor Augen, dass du jederzeit neu entscheiden kannst. Ohne Entscheidung keine Umsetzung.

2. Zeitliches Committment

Aus meiner Sicht musst du dir feste Zeiten blocken, um an deiner Idee zu arbeiten. Ohne ehrliches Zeitcommittment und entsprechend hohe Priorisierung wird es schwierig, in eine ausreichende Kontinuität und Routine zu kommen. Du weißt selbst, dass es immer tausende Sachen gibt, die gerade auch wichtig sind. Mit fixen „Herzens-Business-Zeiten“ bleibst du verbindlich dir selbst gegenüber. Mach dir damit selbst ein Geschenk.

3. Deadline

Nach den ersten 2-3 Monaten setze dir ein fixes Datum für den offiziellen Launch. Du wirst nach den ersten 10-12 Wochen kontinuierlichem Arbeiten merken, dass du anfängst Dinge auf die lange Bank zu schieben. Ich hatte mir genau nach dieser Zeit für ISLE OF MIND eine Launch-Deadline auf den 01.12.18 gesetzt, ohne zu wissen ob das realistisch ist. Dieses Versprechen mir selbst gegenüber hatte mir nochmal eine extra Portion Motivation gegeben. Und YES, der 01.12.18 ist es geworden.

4. Ein klares „Warum“

Ohne ganz klar für dich zu wissen, aus welchem Grund dich dein eigenes Projekt antreibt und was du damit in der Welt bewegen willst, wirst du super schnell die Motivation verlieren, dauerhaft Vollgas zu geben. Nur wenn du deinem Projekt einen tiefen Sinn einhauchst, kannst durch das Vorantreiben ehrliche Erfüllung erfahren. Ich sage bewusst, dass DU über die Sinnhaftigkeit und den Impact entscheidest. Das ist ein aktives Erschaffen und für (fast) jedes Business möglich!