Und wenn du scheitern solltest…feiere dich, deinen Mut, sei stolz auf dich, steh auf und fang‘ wieder von vorne an!

Weißt du, was die klügsten Köpfe unserer Geschichte vereint? Rückschläge, Misserfolge und auch oft gescheiterte Unternehmen. Ich liebe Thomas‘ Edisons Story, der über 8000 Wege gefunden hatte, wie Glühbirnen NICHT funktionieren. Der PayPal Gründer hatte davor 4 Firmen gestartet, die alle (mehr und weniger) „gescheitert“ sind. JK Rowling wurde mit „Harry Potter“ von x Verlagen abgelehnt. Es gibt unendlich viele solcher Stories. Im Großen und im Kleinen.

Was gelingt schon aufs Erste? Welche Idee verändert sich NICHT im Laufe der Zeit?

Es ist völlig normal, dass du vorab nicht weißt, ob alles so gelingen wird, wie du es planst. Das wird sich nie ändern. Ich hab auch keine Ahnung, ob es ISLE OF MIND in der Form in ein paar Jahren noch geben wird. Wie denn auch? Alles verändert sich. Wir verändern uns. Ständig. Millionen deiner Zellen bilden sich täglich neu.

Veränderung ist unsere Natur. Genauso verändern sich Chancen für dein Business die ganze Zeit. Vielleicht hätte bis gestern eine deiner Ideen nicht funktioniert und heute will dein Angebot jeder haben!

Ein eigenes Business ist ein Konstrukt aus tausenden Handlungen, Aktionen und Experimenten. Bei jeder Handlung kennst du im Vorhinein nicht den Ausgang. Es gibt Wahrscheinlichkeiten, Erfahrungswerte usw. und trotzdem weißt du es nie. Genauso wirst du nie wissen, ob dein Business „erfolgreich“ sein wird.

Unternehmertum ist für mich mittlerweile viel mehr eine Einstellung. Eine Einstellung, die ich dir auch in der ISLE OF MIND academy zugänglich mache. Es geht um loslassen, flexibel sein, das eigene Ego ablegen, neugierig sein und vor allem offen sein für neue Wege.

Genauso kann dazu gehören, dass dein Projekt nicht so gelingt, wie du es geplant hattest. Aber ist das schlimm? Auf keinen Fall. Du wirst unendlich viel lernen, fachlich und persönlich wachsen. Du kannst immer wieder voller Stolz und neuer Stärke aufstehen und aufs Neue loslegen. Ich verspreche dir hoch und heilig, dass du es niemals bereuen wirst, dich „getraut zu haben“.