Geh deinen Weg und nicht den, den, von dem Andere denken, er sei gut für dich.

Wie bist du zu dem gekommen, was du gerade tust?
Bist du dabei ehrlich deinem Herzen gefolgt?

Oder machst du in Wirklichkeit etwas, von dem deine Bekannten, Familie oder Freunde denken, dass es „eine gute Wahl wäre“? Ist es sogar noch krasser, dass du nicht einmal hinter der Vision und dem stehst, was dein Arbeitgeber vorantreibt?

WTF?! Dann lass es sein! Ändere es. Tu was dagegen und höre auf darauf zu hoffen, dass es sich schon irgendwie verbessern wird!

Ich finde es immer so krass, wenn ich mit Menschen spreche, die zutiefst unzufrieden in ihrem Beruf sind, es dennoch ertragen und dann folgen oft noch Aussagen wie „Ja ich weiß schon…aber eigentlich ist es ja schon ein guter Job“. Für wen den bitte? Ganz sicher nicht für dich, wenn du vor ner Minute noch so über dein Unternehmen gelästert hast und deine Kollegen ja sowieso alle bescheuert sind.

Du hast das Potential Großartiges zu machen! Nutze es und fang endlich an zu verstehen, dass  Du dein Ding machen DARFST. Es ist doch vollkommen egal, wenn dein Nachbar denkt, dass es nicht klug von dir sei und denkt du solltest doch etwas „Sicheres“ machen. Lebst du, um deinen Nachbarn happy zu machen oder um positive und sinnvolle Spuren auf dieser Welt zu hinterlassen?

Kappe die Leinen und hör‘ wieder auf dein Herz. Das fängt vor allem mit Kleinigkeiten an, mit denen du dich wieder darin „trainieren“ kannst. Du trägst eigentlich gerne wilde Leoparden Shirts, hast es aber lange nicht mehr getan, weil deine Kollegin meinte, dass steht dir nicht gut? Sch*** doch darauf. Wenn es dich happy macht – trage es. Es ist dein Leben und auf dich wartet so viel mehr! Ich weiß, dass du durch dein Wirken so viel mehr Positives bewegen könntest. Doch wenn du dich immer nur anpasst, wirst du dieses Potential nie aufdecken können!