none

„Ich will ein nachhaltiges Produkt (Bereich Lebensmittel) auf den Markt bringen und habe keine Ahnung, wie man ne Marke aufbaut. Ich sehe andere Brands und das sieht alles so rund aus. Ich habe keine Ahnung, wie ich sowas angehe. Ich hab mir ein Buch gekauft über Branding und hab null Bock das durchzulesen. Ich bin total blockiert und habe Probleme das anzugehen“. Das war die Original Ausgangssituation einer Coaching Session von gestern.

Hier ist, was während der Session passiert ist:
Unter Anderem habe ich diese 2 Fragen gestellt:

  • Welche Bedeutung hat die ganze Idee für dich?

Daraufhin ist es aus ihr herausgesprudelt… „Ich kann den Familien, die für das Ernten des Produktes zuständig sind durch faire Bezahlung ein gutes Leben schenken…ich kann Licht auf ihre Situation werfen und ihnen damit helfen…ich kann Anderen die Schönheit und Magie dieses Landes näher bringen…“

  • Was schenkst du mit deinem Produkt und deiner Marke den Käufern deines Produktes?

Wieder haben ihre Augen angefangen zu leuchten und sie begann zu erzählen und träumen: Ich kann meinen Kunden einen Moment der Stille, der Ruhe, des Innehaltens schenken. Durch mein Produkt und meine Marke können sie der Hektik des Alltags entkommen und einfach durchatmen. Sie finden einen Moment, in dem sie komplett bei sich sein können. Ein Moment der Liebe und Verbundenheit…“

Meine Reaktion: „Hand aufs Herz. Das was du gerade alles erzählt hast und alles was für dich dahinter steckt ist das, was deine Marke ausmacht. Ohne, dass es dir bewusst ist, hast du in ein paar Minuten deine Markenstory kreiert. Du hast einfach erzählt, was deine Marke und dein Produkt für dich bedeutet. Intuitiv und ohne darüber nachzudenken, hast du mich mit in deine Welt genommen und mir das Gefühl gegeben, deine Idee unterstützen zu wollen. Um nichts Anderes geht es beim Markenaufbau! All das wirst du in keinem Buch der Welt finden. Schmeiß es in die Ecke und schreib in den Story und Produktteil deiner Website genau das runter, was du mit deiner Marke Anderen schenkst und ermöglichst.“

Dickes fettes Learning: Wir suchen so oft im Außen. Und so oft ist bereits Alles in dir!