none

Meist denken wir beim Business Start an äußeren Ressourcen: Einen Anwalt, viel Geld, Steuerberatung, eine Website, einen Logo-Designer oder ein Office.

Doch alles was du für den allerersten Schritt, die Findung deiner Idee brauchst, schlummert bereits in dir. Niemand kennt dich besser, als du selbst und entsprechend gibt es keine Person auf der Welt, die besser weiß, welche Art von Projekt und Business das Richtige für dich ist. Das kurz vorab 😉

Dennoch will ich dir an der Stelle viel Mut machen, dass es für alle, dir fehlenden äußeren Ressourcen Anlaufstellen und Software-Tools gibt. Du wirst selten wirklich alleine und ohne „erste Hilfe“ dein Projekt vorantreiben. Hier ein paar Beispiele:

  • Dir stehen meist mehrere Jahre nach dem Studium die Türen der Gründungsberatungen deiner ehemaligen Uni oder FH offen.
  • Du kannst dich bei den meisten Beratungen, Anwälten etc. die erste Stunde kostenlos beraten lassen. Ups. 😉
  • In München gibt es bspw. das MEB, die regelmäßig kostenlos Existenzgründungsworkshops halten.
  • Möchtest du dich aus der Arbeitslosigkeit selbstständig machen, kannst du Weiterbildungsmöglichkeiten zur Existenzgründung in Anspruch nehmen.
  • Aus der Arbeitslosigkeit heraus kannst du dich auch für den staatlichen Gründungszuschuss bewerben. Die Bewerbung ist etwas aufwendiger, jedoch erhältst du im Idealfall für 6 Monate ca. 60% deines vorherigen Nettogehalts und deine Krankenversicherung wird gezahlt. Ich hatte den Gründungszuschuss für ISLE OF MIND auch erhalten.
  • Auf Plattformen wie www.fuer-gruender.de findest du zu jedem erdenklichen Thema Infos. Sogar Businessplan- und Finanzplanungsvorlagen oder interaktive Fördermittel-Checks.

Vor allem aber: sprich mit anderen Gründer/innen, Selbstständigen und Business Starter/innen. Jeder, der sein ehrliches Herzensprojekt voran treibt, spricht gerne darüber! Hab keine Scheu nachzufragen. Im schlimmsten Fall hat dein Gegenüber keine Lust, sieht dich irritiert an und sagt nein. So what? Wenn du niemanden in deinem direkten Umfeld hast, dann schreib ihn/sie an oder noch besser…rufe direkt an. So kannst du schnell eine persönliche Bindung aufbauen.