Die letzten Wochen in Indonesien haben mich nochmal geerdet und vor allem noch demütiger gemacht. Wir sind viel herumgereist und waren unter anderem auf Sumba, der „vergessenen Insel“. Sie ist 2x so groß wie Bali, super trocken und sehr arm. Teilweise müssen die Bewohner der Dörfer 4 Kilometer zum nächsten Brunnen laufen, um Wasser zu holen. Durch den fehlenden Regen leben die Menschen teilweise in ärmsten Verhältnissen, ohne Elektrizität, ohne Ackerbau und nur vom Fischfang. An ordentliche medizinische Versorgung, Ausbildung oder Zugang zu Internet ist nicht mal zu denken.

Beim Durchreisen des super armen Westens der Insel habe ich irgendwie an „Sorgen“ denken müssen, die ich mir vor der Kündigung meines Jobs und vor dem Beginn meines damaligen Finanz Start Ups „HiCrypto“ gemacht habe. Geht das alles gut? Was, wenn wir scheitern? Was, wenn wir die Förderung nicht bekommen? Was, wenn ich mich verschulde? Du weißt, von welchen Gedanken ich spreche.

Und jetzt zoomen wir mal raus. Was von all den Sorgen würde uns in eine wirklich lebensbedrohliche Situation bringen. Etwa sowas wie kein Essen, kein Dach über dem Kopf, kein Wasser oder fehlenden Zugang zu medizinischer Versorgung? Du kennst die Antwort: Nichts. Keine dieser Sorgen sind echte Sorgen. Ich habe mir dann vorgestellt, wie es wohl wäre einem Menschen in Sumba, der sich gerade Gedanken darüber macht, ob er heute eine zweite Reisschale zum Essen bekommt, von diesen Sorgen zu erzählen.

Sowas vor Augen ist es völlig gaga was wir in Deutschland veranstalten. Seit Jahren haben wir zurückgehende Gründungszahlen und immer weniger Menschen trauen sich, aus dem System auszubrechen und einfach für ein ehrliches Herzensthema loszurennen (ich stand am gleichen Punkt!). Wir haben weltweit die beste Versicherungsabdeckung. Wir haben ein Sozialsystem, das uns im Zweifel auffängt. Trotzdem haben wir 2018 ca. 30% weniger Gründungen als 2015 und nen Rücklauf seit 2001. WTF?

Machen zu können, was wir wollen…uns selbst mit einem eigenen Business zu verwirklichen ist ein unendlich wertvolles Geschenk. Lass es uns nutzen! Einfach, weil wir die Möglichkeit dazu haben. Zurück kannst du immer!